HÔM - Agentur für Immobilien

Bild 1

 Grundstücke für Wohnhäuser sind in Rheinland-Pfalz in den vergangenen drei Jahren deutlich teurer geworden - im Schnitt um 3,1 Prozent.

Die Preise zogen in Mainz, Trier, Worms, Ludwigshafen und Landau sowie einigen Kreisen um über fünf Prozent an. Das geht aus dem Grundstücksmarktbericht Rheinland-Pfalz hervor, den Innenminister Roger Lewentz (SPD) am Montag in Mainz vorstellte. Dagegen ging das Niveau im Rhein-Hunsrück-Kreis, dem Kreis Bad Kreuznach und den Kreisen Birkenfeld und Kusel zwischen 2012 und 2014 leicht zurück. Spitzenreiter ist Mainz mit aktuell bis zu 610 Euro pro Quadratmeter. In Eifel, Westerwald und Hunsrück sind es meist unter 50 Euro. Quelle: Focus-Online